Mayrhofen im Zillertal - 3 Dinge, die man auf keinen Fall verpassen darf

2F5A2999.jpg

(Pressereise)
Vor kurzem lud mich Mayrhofen ein, ihre Seen, Berge und Kultur für mich neu zu entdecken.

Begeistert sagte ich zu, denn schon als Kind war ich mit meiner Familie dort, Bergluft schnuppern, wandern, Almdudler an einem heißen Sommertag trinken.

Hier nun also 5 Dinge, die man auf keinen Fall verpassen sollte.

Bevor es aber los geht, kann ich noch die myZillertal.app empfehlen. Da findet ihr nicht nur alle möglichen Aktivitäten die es zu erleben gibt, man kann diese auch ganz einfach, sicher und bequem mit der App buchen.

Tageswanderung zur Olperer Hütte

Aktuell wohl meine absolute Lieblingswanderung in Österreich!

Dauert ca. 90min, erfordert keine wirklichen Vorkenntnisse und der Weg ist einfach zu finden und man kann eigentlich auch nicht davon abkommen. Markierungen gibt es mehr als ausreichende und es geht einfach nur nach oben. Festes Schuhwerk ist dementsprechend Pflicht.

An heißen Tagen bitte unbedingt ausreichend Wasser mitbringen, die Wanderung geht eigentlich nur nach oben und ist schweißtreibend. Es lohnt sich aber absolut, versprochen! Abgesehen von der spektakulären Aussicht die man von oben auf den Speichersee hat, gibt es hier nämlich auch richtig gutes Essen und kühle Getränke.

Wer einen Sonnenaufgang oder -Untergang erleben möchte, kann übrigens auch in der Hütte übernachten.

Zu 100% empfehlenswert.

2F5A2880.jpg

Wandern am Ahornberg und eine Show an der Adlerbühne

Wenn man im Zillertal ist, sollte man auf jeden Fall dem Hausberg einen Besuch abstatten. Wer den Urlaubsmodus schon richtig eingeschaltet hat, der fährt hierzu mit der Ahornbahn ganz entspannt hinauf und macht einen Schlender über den Ahornsee bevor es zur Greifvogelshow auf der Adlerbühne geht.

Sowohl spektakulär (man ist den Vögeln wirklich nah) als auch unglaublich interessant und informativ. Empfehlenswert für jung und alt.

Der Umgang mit den Greifvögeln erfolgt sehr professionell und man merkt sofort, dass die Falkner ihre Tiere über alles lieben und wertschätzen. Absolut empfehlenswert.

2F5A3184.jpg



Und was, wenn es mal regnet?

Wir wurden zwar mit 30 Grad und Sonnenschein begrüst, aber auch im Sommer muss Regen mal sein.

Wer, wenn es Hunde und Katzen regnet, trotzdem etwas erleben möchte, kann zum Beispiel an einer Führung der Schlegeis Staumauer teilnehmen, sich in der Funsportstation austoben oder die Erlebnissennerei entdecken.

Ich freue mich jedenfalls schon auf meinen nächsten Besuch in der Zillertal Region, denn es gibt dort noch so unglaublich viele schöne Wanderungen, die darauf warten entdeckt zu werden.